“Ich würde mein Geld auf die Sonne und die Solartechnik setzen. Was für eine Energiequelle! Ich hoffe, wir müssen nicht erst die Erschöpfung von Erdöl und Kohle abwarten, bevor wir das angehen.“ Thomas Alva Edison, amerikanischer Erfinder, 1931

Brasilien investiert in erneuerbare Energie


In Brasilien dreht sich der Wind: Die sechsgrößte Volkswirtschaft der Welt investiert zunehmend in Windenergie, Solarenergie und Bio-Gas – und ist damit Teil eines globalen Trendwende hin zu erneuerbaren Energien, in dem sich darum bemüht wird, Klimaschutz, sichere Energieversorgung und nachhaltiges Wachstum zu vereinbaren. Angesichts des wachsenden brasilianischen Marktes und dem damit einhergehenden zunehmenden Energieverbauch bringt Brasilien Strategien zu einem neuen Energie-Mix auf den Plan – den “Nationalen Energieplan”. Beratung entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu erneuerbaren Energien sowie hinsichtlich der Ausbildung von Fachkräften ist daher gefragt.

 

Deutschland als Vorreiter in den Technologien erneuerbarer Energie

Deutschland ist in der Entwicklung und Umsetzung von Technologien für erneuerbare Energie in den letzten Jahrzehnten große Schritte voran gegangen und gilt deshalb neben China und den USA weltweit als Experte in diesem weltweiten, dynamischen Wachstumssektor. Windtechnologie, Solartechnologie und entsprechende umwelt- und naturschutzrechtliche Regelungen – all das wurde in Deutschland entwickelt.
Mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz aus dem Jahre 2000, dem Biokraftstoffquotengesetz von 2007 und dem Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz von 2009 gibt es auch auf politischer Ebene besondere Erfahrungen in der Förderung regenerativer Energien. Erst kürzlich hat die deutsche Bundesregierung Eckpunkte einer neuen gesetzlichen Regelung beschlossen, mit welcher der Ausbau von Offshore-Windenergie beschleunigt werden soll.

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen und Erfahrungen der Energiewende berät Deutschland wie andere G20-Partner nachhaltige Projekte in Brasilien.

 

Den Technologietransfer unterstützen

Angesichts dieser Entwicklungen in Brasilien und Deutschland sehen wir von Campos Consulting unsere Aufgabe darin, Unternehmen und politische Akteure in Brasilien hinsichtlich der Nutzbarmachung technologischen Wissens aus Deutschland zu beraten.

Ein Rahmen dieser von uns angebotenen Beratungsleistung ist das aktuelle Abkommen zwischen Brasilien und Deutschland, in dem sich die beiden Länder auf “die Verbesserung und Entwicklung einer nachhaltigen Energieinfrastruktur zur Gewährleistung einer sicheren und nachhaltigen Energieversorgung und -nutzung, insbesondere durch Energieeffizienz, Energiesparmaßnahmen und der stärkeren Nutzung erneuerbarer Energien” festlegen.

Anstrengungen zur Förderung und Belebung des politischen Dialogs, des wissenschaftlichen und technologischen Austauschs und der Beteiligung der Privatwirtschaft an im Rahmen dieses Abkommens entwickelten Initiativen sind dabei die zentralen Lösungswege, die auch wir unterstützen wollen.

 

Wir unterstützen Sie durch:

  • Machbarkeitsanalysen
  • Marketing
  • Projektmanagement